„Spitz
ggg
tt
ööö
dd
dd
Klassischer- oder Jazzkontrabass Der   Kontrabass   ist   neben   der   Violine,   Viola   und   dem   Cello das           tiefste           und           größte           Mitglied           der Streichinstrumentenfamilie.    Er    entwickelte    sich    aus    der Viola     da     gamba     (Beingeige),     gehört     seit     dem     18. Jahrhundert     im     Orchester     der     Bassgruppe     an     und entwikkelte      sich      zunehmend      zu      einem      beliebten Soloinstrument. Das    wohl    bekannteste    Solokonzert    ist    das    Kontrabass- Konzert   von   Karl   Ditters   von   Dittersdorf   in   E-Dur   oder "Der   Elephant"   aus   "Der   Karneval   der   Tiere"   von   Camille Saint-Saens.   Der   Kontrabass   steht   mit   einem   Stachel   auf dem   Boden   und   wird   im   Stehen   oder   auf   einem   hohen Hocker   sitzend   gespielt   und   mit   einem   Bogen   gestrichen. Auch   im   Jazz   ist   er   sehr   beliebt.   Hier   werden   die   Saiten mit     den     Fingern     gezupft.     Das     Kontrabassspiel     kann bereits    ab    ca.    6    Jahren,    erlernt    werden.    Dafür    stehen kleine   Kontrabässe   zur   Verfügung.   Auch   Jugendliche   und Erwachsene können das Kontrabassspiel erlernen. Schnupperstunde 30 min kostet 25€.